GCJZ Krefeld siteheader

GCJZ Krefeld e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Krefeld e.V.
Vadersstraße 27
47800 Krefeld

Fon 0 21 51 / 50 58 79

E-Mail Kontakt@gfcjz-krefeld.de                         Info-Flyer
Homepage www.gfcjz-krefeld.de                        (pdf-Datei)

Gegensätze zwischen dem Matthäus- und dem Markusevangelium

Lehrhausveranstaltungsreihe mit PD Dr. A. Bedenbender (Dortmund)

08., 15. und 22. Februar 2018


Haus der Referate - 16.00 - 18.00 Uhr
Seyffardtstraße 76, Krefeld


Matthäus war von der Grundidee des Markus – das Evangelium als Passionsgeschichte zu erzählen – fasziniert. Aber er war darüber, wie diese Idee im Mk-Ev durchgeführt wurde, schockiert. Darum legte er – wie auch Lukas – einen Alternativentwurf vor. Texte, die das Markusevangelium nicht einfach nur um schöne Geschichten und um wichtige Worte Jesu ergänzen sollten, sondern die dazu gedacht waren, es zu ersetzen und zu verdrängen.

Im 2. Teil des Seminars sollen folgende Punkte behandelt werden: Wie beschreiben die beiden Evangelisten das Verhältnis zwischen den synagogal verfassten jüdischen Gemeinden und den messianischen Jesusschülern? Und wie dachten sie sich das Verhältnis zwischen Israel und den Völkern unter dem Vorzeichen des Evangeliums? Welche Geltung hat in ihren Darstellungen die Tora?

Telefonische Anmeldung unter 02151 9340974 bis 2.02.2018 erbeten.

In Kooperation mit dem Schulreferat des evangelischen Kirchenkreises Krefeld-Viersen