GCJZ Krefeld siteheader

GCJZ Krefeld e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Krefeld e.V.
Vadersstraße 27
47800 Krefeld

Fon 0 21 51 / 50 58 79

E-Mail Kontakt@gfcjz-krefeld.de                         Info-Flyer
Homepage www.gfcjz-krefeld.de                        (pdf-Datei)

Jüdische Romantik: Jüdische romantische Kompositionen für Viola und Orgel

Konzert mit Semjon Kalinowsky, Viola, und Torsten Laux, Walcker-Orgel

04. Februar 2012

Lutherkirche - 18.00 Uhr
Lutherplatz 30, Krefeld


Angelehnt an die reichen Traditionen der christlichen Orgelmusik und der jüdischen Liturgie, vereint dieses Programm in einem einzigartigen Konzept die beliebten Repertoire-Klassiker mit den wertvollen, in Vergessenheit geratenen Werken, die die beiden Künstler infolge ihrer intensiven Forschung entdeckt haben.

Im Vordergrund steht dabei, dass eine Brücke zwischen Tradition und Moderne geschlagen wird – durch die Kompositionen von Torsten Laux und Herman Berlinski. Einen besonderen Akzent setzt die Erstaufführung des Werkes „Schalom“ von T. Laux, das er für dieses Programm komponiert hat.

Die seltene, aber reizvolle Konstellation Viola und Orgel verspricht ein außergewöhnliches Klangerlebnis.

Semjon Kalinowsky (Lübeck; Foto links, oben), geboren in der Ukraine, hat als Bearbeiter und Herausgeber in Zusammenarbeit mit renommierten Musikverlagen dazu beigetragen, das Viola-Repertoire mit neuen Werken zu bereichern. Semjon Kalinowsky ist Initiator und musikalischer Leiter des Festivals „Jüdische Kulturtage Lübeck“


Prof. Torsten Laux (Düsseldorf; Foto links, unten) geboren 1965 in Worms, 1995 bis 1999 Kantor und Organist der Dankeskirche in Bad Nauheim, seit 1999 Professor für Orgel an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Torsten Laux ist Mitbegründer und Künstlerischer Leiter des Internationalen Düsseldorfer Orgelfestivals.

Eintritt: frei – Spenden zur Kostendeckung erbeten

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Walcker-Orgel Luther-Kirche Krefeld e.V.